top of page
Beckenboden Rückenschmerzen ​ Der Beckenboden für Rückenschmerzen ist eine Muskelplatte, die den Bauchraum und die Beckenorgane von unten abschließt und an seinen Rändern nach oben gebogen ist. Die Muskeln erstrecken sich vom Schambeinknochen bis nach hinten zum Kreuz- und Steißbein, seitlich setzen die Muskeln an beiden Sitzbeinhöckern an. Für den Enddarm, die Harnröhre und Scheide führen Öffnungen durch die Muskelplatte hindurch.

Beckenboden Rückenschmerzen

Beckenboden Rückenschmerzen für Damen & Herren

  • 30 Min.
  • 70 Schweizer Franken
  • Kosmetikstudio Vesna

Beschreibung

Beckenboden Rückenschmerzen ​ Der Beckenboden für Rückenschmerzen ist eine Muskelplatte, die den Bauchraum und die Beckenorgane von unten abschließt und an seinen Rändern nach oben gebogen ist. Die Muskeln erstrecken sich vom Schambeinknochen bis nach hinten zum Kreuz- und Steißbein, seitlich setzen die Muskeln an beiden Sitzbeinhöckern an. Für den Enddarm, die Harnröhre und Scheide führen Öffnungen durch die Muskelplatte hindurch. Beim Stuhlgang, Wasserlassen und bei Frauen beim Geschlechtsverkehr und der Geburt entspannen sich die Beckenbodenmuskeln. Auch der Damm ist ein Teil des Beckenbodens, er liegt bei Männern zwischen Hodensack und After, bei Frauen zwischen Scheide und After. Ein kräftiger und gesunder Beckenboden ist wichtig für die Gesundheit, denn er gibt den Bauch- und Beckenorganen Halt, unterstützt die Schließmuskulatur von Harnröhre und After, hält dem hohen Druck stand, der unter anderem beim Husten und Lachen, beim Pressen beim Stuhlgang und bei körperlicher Belastung, beispielsweise beim Heben schwerer Gegenstände entsteht. ​ Wann ist ein Beckenbodentraining Rückenschmerzen sinnvoll? Eine schlechte Haltung, Übergewicht und viel Sitzen können mit der Zeit dem Beckenboden zusetzen und ihn schwächen. Bei Frauen werden die Muskeln durch Schwangerschaft und Geburt zusätzlich beansprucht. Ein Beckenbodentraining kann vor allem hilfreich sein bei: Blasenschwäche Darmschwäche Übergewicht Haltungsschwächen Bei Frauen zusätzlich: Vor und nach der Geburt Bei Bindegewebsschwäche durch Hormonveränderungen in den Wechseljahren Bei Gebärmutterabsenkung Nach Operationen im Beckenbereich Bei Männern zusätzlich: Nach Operationen an der Prostata Bei Potenzproblemen ​ Menopause Symptome wie Harninkontinenz oder ein schwacher Beckenboden können in dieser Phase häufiger auftreten. Gezieltes Beckenbodentraining kann helfen, diese Symptome zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern. ​ Rückenschmerzen Zwischen dem Beckenboden und dem Rücken besteht eine direkte Verbindung. Ein schwacher Beckenboden kann Fehlhaltungen begünstigen und somit Rückenschmerzen verursachen.


Kontaktangaben

  • Suhreparkweg 8, 5034 Suhr, Schweiz

    +41788701899

    info@kosmetikstudio-vesna.ch


bottom of page